Provisorium auf dem Careum Campus

Um die steigende Nachfrage an Schulungs- und Büroräumen decken zu können, benötigt die Careum Stiftung mehr Raum. Dieser Bedarf wird in einem Provisorium vorläufig gedeckt werden, indem auf vier Geschossen rund 800 Quadratmeter anrechenbare Geschossfläche geschaffen werden. Das Provisorium wird als Elementbau in Holz in den inneren Hof des Areals, längs zur bestehenden Geländemauer erstellt (Infoblatt mit Visualisierung, Querschnitt und Situationsplan). Im Erdgeschoss befinden sich, angegliedert an eine Erschliessungshalle, drei Schulungsräume. In den Obergeschossen sind Büroräumlichkeiten mit den entsprechenden Infrastrukturbereichen geplant.

Stand der Arbeiten

Der Rückbau der massiven Betontreppe hat etwas mehr Zeit in Anspruch genommen als geplant. Ebenso waren die Grabarbeiten und das Verlegen der neuen Kanalisationsleitungen von garstigen Witterungsbedingungen begleitet. Die sonnigen und trockenen Wochen im April haben geholfen, die Umsetzung der Fundamentplatte mit der Brüstungsmauer sehr effizient zu erstellen, wodurch der ursprüngliche Zeitplan erfreulicherweise eingehalten werden konnte.

Die Holzbaufirma hat bereits mit einzelnen Vorarbeiten begonnen. Die Bauarbeiten für das Provisorium konnten trotz der aktuellen Corona-Situation zum Glück bis anhin ohne nennenswerte Verzögerungen oder Einschränkungen weitergeführt werden.

Vorschau

Voraussichtlich ab 23. April 2020 werden die ersten Holzbauelemente angeliefert und versetzt. Dazu ist man weiterhin auf trockenes Wetter und einigermassen windstille Tage angewiesen. Ziel ist es, den Elementbau innerhalb von zwei Wochen erstellt zu haben – so, dass eine «dichte Hülle» garantiert und mit den aufwändigen Ausbauarbeiten ab Mitte Mai gestartet werden kann.

Der neue Kubus auf dem Careum Campus wird somit in seiner Geometrie bereits in Kürze erlebbar sein. Aktuell ist geplant, den Hochbaukran ab Mitte Mai zu demontieren. In diesem Zusammenhang wird dann auch die Bauplatzinstallation mit den erforderlichen Abschrankungen und Sperrflächen in Absprache mit den Behörden neu beurteilt.

Die Montage der Fassadenbekleidungen und die Fertigstellung des gesamten Innenausbaus werden voraussichtlich bis Mitte September 2020 dauern.

Über die weiteren Schritte und Meilensteine wird Careum gerne periodisch informieren.

Fragen

Falls Sie Fragen haben, melden Sie sich bitte bei:

Careum Liegenschaften
Moussonstrasse 4
8044 Zürich
T +41 43 222 50 23
E-Mail